Start Spielberichte Saison 2018/2019 15.12.2018 Nossendorf - Demmin 1:3 (0:1)

15.12.2018 Nossendorf - Demmin 1:3 (0:1)

Zum Rückrundenauftakt der Kreisoberliga Staffel II hat der Demminer SV das Altkreisderby gegen den SV Nossendorfer Kickers mit 3:1  gewonnen und überwintert mit 28 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Für Nossendorf bleibt die Lage nach der nunmehr neunten Saisonniederlage weiter angespannt. Mit zehn Punkten liegt Nossendorf auf Rang zwölf, nur drei Zähler vom Abstiegsplatz entfernt. Stark ersatzgeschwächt setzte Nossendorf die ersten Akzente in diesem Spiel. Nach sieben Minuten brachte Robin Biermann mit einem mustergültigen Zuspiel Nico Sternberg in Szene, der lief frei auf das Demminer Tor zu und scheiterte am sehr gut reagierenden Torwart Nick Stave. Demmin agierte abwartend, verschaffte sich viel Ballbesitz, echte Torchancen sprangen vorerst nicht heraus. Nossendorf spielte die eigenen Angriffe zielstrebig in Richtung Demminer Strafraum. Mit einem Schuss aus der Drehung verfehlte Robin Biermann nach Zuspiel Sternbergs das Demminer Gehäuse äußerst knapp. Die nächste Chance der Kickers folgte prompt. Nach vorangegangenem Handspiel von Marcus Blücher trat Patrick Seemann den folgenden Freistoß direkt und scheiterte an Torhüter Stave. In der 18. Minute erspielte sich der Demminer SV die erste verheißungsvolle Tormöglichkeit. Iven-Fred Kiesow passte zu Stefan Marzak, dessen gefühlvolle Hereingabe wehrte Nossendorfs Keeper Andreas Reppenhagen gerade noch mit dem Fuß vor Alex Jeske ab. Im Gegenzug hatte Nico Sternberg den Nossendorfer Führungstreffer auf dem Fuß. Nach präzisem Zuspiel Biermanns lief Sternberg aufs Demminer Tor zu, mit letztem Einsatz klärte Marcus Blücher auf Kosten eines Eckballs. Nachdem Stefan Marzak knapp das Nossendorfer Gehäuse verfehlte, vergab Nico Sternberg die nächste hundertprozentige für die Kickers. Nach Zuspiel Seemanns schoss Sternberg freistehend neben das Tor.  Mit Beginn der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs scheiterte Michael Berndt mit einem Direktschuss an Torwart Stave. Die verbleibende Zeit bis zum Halbzeitpfiff dominierte der Demminer SV. Zwei Mal verhinderte Robert Krase mit sehr guten Abwehraktionen den Demminer Führungstreffer. In der 38. Minute leitete Philipp Korthaase nach starker Balleroberung den Ball auf Iven-Fred Kiesow weiter, dessen Flanke auf den langen Pfosten erreichte Justin Möhle, der zum 1:0 Halbzeitstand für Demmin traf.

Nach drei gespielten Minuten im zweiten Durchgang schoss Robin Biermann nach kurzem Antritt ab und traf zum 1:1 Ausgleich in den Winkel des Demminer Tores. Danach verflachte das Spiel. Demmin gelang es nicht, das Tempo zu erhöhen, Nossendorf verteidigte mit viel Leidenschaft. In der 67. Minute waren die Kickers mit dem Glück im Bunde, als nach einem Foulspiel an Justin Möhle im Strafraum der Elfmeterpfiff ausblieb. Demmin dirigierte das Spiel, bei Nossendorf machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. In der 83. Minute wurde Möhle nach starkem Antritt vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Hannes Ahrend legte sich den Ball zum Freistoß zurecht und verwandelte direkt zum 2:1 für den Demminer SV. Den Schlusspunkt setzte vier Minuten vor dem Abpfiff erneut Justin Möhle, als er nach sehenswertem Solo zum 3:1 Endstand traf. Demmin gewann letztendlich verdient, mit viel Geduld und der nötigen Kaltschnäuzigkeit erspielte sich die Mannschaft am Ende die Punkte. Nossendorf muss in der Rückrunde wieder zu einer geschlossenen Einheit werden, die vielen Ausfälle und deutliche Trainingsrückstände kosteten in Demmin etwas Zählbares.

 

Demminer SV: Stave, Knop, Blücher, Meletzki, Korthaase, Ott, Bose ( 60. Ahrend ), Möhle, Marzak ( 70. Margenfeld ), Kiesow, Jeske

 

Foto: Erst in den letzten zehn Minuten musste Nossendorfs Abwehr ( blaue Trikots ) die entscheidenden Treffer Demmins ( grün ) hinnehmen



Sponsoren
Banner