Start Spielberichte Saison 2018/2019 09.03.2019 Nossendorf - Reinberg 2:1 (1:1)

09.03.2019 Nossendorf - Reinberg 2:1 (1:1)

Zum Auftakt der Kreisoberligarückrunde konnten die Nossendorfer Kickers gleich mit einer dicken Überraschung aufwarten. Beim FSV Reinberg gelang den Schützlingen von Klaus Henning ein wichtiger 2:1 Auswärtserfolg, der durch die schlechte Chancenverwertung der Kickers und  zwei Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns kurz vor Abpfiff noch zu platzen drohte.

Denn die Gäste aus Nossendorf hätten bereits mit zwei Toren vorne liegen müssen, bevor der Schiedsrichter die letzte Aktion des Spiels ankündigte. Reinberg brachte den Ball mit einem weiten Einwurf vor den Kasten von Dennis Birkholz, der den verletzten Reppenhagen zwischen den Pfosten ersetze musste, und Reinberg hatte aus wenigen Metern völlig frei die Möglichkeit zum Ausgleich. Nossendorfs Seemann rettete diesen Schuss auf der Linie, wobei jedoch eine Hand im Spiel war – der fällige Elfmeterpfiff in der Nachspielzeit blieb aber aus.

Zuvor hatten die Kickers durch eine kämpferisch starke Leistung einen Rückstand wettgemacht. Bereits nach wenigen Minuten lief ein FSV Stürmer nach einem langen Pass allein auf den Nossendorfer Kasten zu und traf zum 1:0 (5.).

Aber auch die Gäste konnten offensiv Akzente setzen. Das Sturmpaar Biermann/Frenk bekam - oft durch Nico Sternberg in Szene gesetzt - einige vielversprechende Möglichkeiten. Eine solche Kombination dieser drei vollendete Robin Biermann dann in der 20. Minute zum Ausgleich. Sternberg passte in den Strafraum, Frenk ließ geschickt durch und Biermann traf aus 10 Metern mit einem wuchtigen Schuss zum nicht unverdienten Ausgleich.

Im ersten Abschnitt hatten beide Teams noch gute Möglichkeiten zur Führung, der starke Wind verhinderte aber auf beiden Seiten einen ansehnlichen Spielaufbau.

Es war ein Kampfspiel, das Nossendorf in Hälfte zwei immer mehr dominierte, einzig das Tor trafen sie nicht. Ein konsequentes Attackieren vom guten Danny Hornburg leitete dann die Führung der Kickers ein. Ein Abpraller der Reinberger landete bei Nico Sternberg, der auf halbrechts durchbrach und überlegt ins lange zum 2:1 einschob (67.). Eine Koproduktion dieser beiden brachte kurz darauf sogar das 3:1 für Nossendorf, aber der Altentreptower Linienrichter hatte auf Abseits entschieden – nicht die einzige klare Fehlentscheidung an diesem Tag. So wurde es noch einmal spannend, auch weil Nossendorf kurz vor Schluss die bis dahin gute Defensive verletzungsbedingt noch einmal umstellen musste. Aber die Abwehrmannen um Robert Krase machten ihre Sache gut und konnten somit einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf verbuchen.

 

Nossendorf: Birkholz, Sieweke, Seeman, Femmer (ab 72. Henning), Krase, Bartz, Hornburg, Stolper, Sternberg, Frenk (ab 90. Warnke), Biermann (ab 79. Berndt)



Sponsoren
Banner