Start Spielberichte Saison 2018/2019 31.03.2019 Nossendorf - Teetzleben 1:2 (1:0)

31.03.2019 Nossendorf - Teetzleben 1:2 (1:0)

Die Nossendorfer Kickers stecken nach einer 2:1 Niederlage beim Abstiegskonkurenten Grün Weiß Teetzleben nun ganz tief im Tabellenkeller der Kreisoberliga fest. In Teetzleben reichte den Kickers eine gute erste Halbzeit wieder einmal nicht, wie in den anderen Partien verspielten sie eine 1:0 Halbzeitführung leichtfertig und sind nun punktgleich mit den Grün-Weißen.
In einem wenig ansehnlichen Spiel, geprägt durch intensive Zweikämpfe und hohen, weiten Bällen, hatten die Gastgeber die erste Möglichkeit des Spiels. Ein Schuss von der Strafraumgrenze parierte Kickers Schlussmann Birkholz noch, der Nachschuss klatschte dann an den Pfosten –Glück für Nossendorf, die im Anschluss dann mehr die Initiative übernahmen.
Über Marvin Hess rollten über links immer wieder einige gefährliche Angriffe, Nossendorf brachte den Ball aber nicht im Tor unter, allein Martin Frenk scheiterte mehrmals in guter Position.
Da bedurfte es schon eines Innenverteidigers, der sich mit Robert Burwitz nach einer Ecke in die Offensive begab. Teetzleben bekam das Leder nicht aus dem Strafraum befördert, und Burwitz traf aus dem Gewühl heraus zum 1:0.(31.)
Nossendorf war nun klar besser und erlangte mit Nico Sternberg und Danny Hornburg ein Übergewicht im Mittelfeld, nur Tore wollten keine mehr fallen.
Eine übermotivierte Aktion von Hornburg brachte Teetzleben nach der Pause aber wieder ins Spiel zurück. Nach einem Foul weit abseits der Gefahrenzone, glichen die Platzherren per Elfmeter aus (49.) und kamen über den Kampf wieder ins Spiel zurück.
Nossendorf mühte sich, verlor aber immer mehr Zweikämpfe, auch blieben die Stürmer an diesem Tag harmlos und konnten sich kaum gegen den robusten Teetzlebener Abwehrblock durchsetzen.
Grün- Weiß war jetzt am Drücker und kam durch eine akrobatische Direktabnahme sogar zum 2:1 (65.). Über den verdutzten Torwart und die Nossendorfer Verteidiger bugsierten sie einen Einwurf unhaltbar ins hintere Toreck.
Nun war Nossendorf gefordert, aber weder wurden sie bei Standards gefährlich, noch vermochten sie ihre Angriffe konsequent zu Ende zu spielen. Teetzleben war dem 3:1 näher, mehrmals vergaben sie freistehend die Vorentscheidung.
Einen Hochkaräter hatten die Kickers dann doch noch zu verbuchen. In der Nachspielzeit hatte Martin Frenk die große Möglichkeit zum Ausgleich. Aber sein Schuss von halbrechts verfehlte das Tor deutlich.

Nossendorf: Birkholz, Krase, Seemann, Burwitz, Sieweke, Stolper, Hornburg, Hess (ab 65. Berndt), Sternberg, Biermann, Frenk



Sponsoren
Banner