Start Spielberichte Saison 2018/2019 13.04.2019 Nossendorf - Zarnekow 2:1 (1:0)

13.04.2019 Nossendorf - Zarnekow 2:1 (1:0)

Die Partie zwischen den Nossendorfer Kickers und dem Tabellenführer aus Zarnekow schien auf dem Papier eine klare Angelegenheit zu werden, hatte die Concordia doch bisher nur eine Niederlage gegen Verfolger Völschow hinnehmen müssen. Doch auch die Kickers stellten dem klaren Favoriten ein Bein und revanchierten sich für die deutliche 9:2 Hinspiel Niederlage.  Marvin Hess traf in der Nachspielzeit zum vielumjubelten 2:1 für die Gastgeber, die drei wichtige Punkte im Abstiegskampf verbuchen konnten.
Und dieser Sieg war auch nicht unverdient. Vor allem im ersten Abschnitt kaufte man den Gästen durch frühes Stören den Schneid ab. Zarnekow wirkte ohne ihren Spiritus Rektor Schoknecht  ideenlos, einzig Binnenböse konnte im Mittelfeld immer wieder einige gute Akzente setzen, wurde aber von der Nossendorfer Doppelsechs Hornburg und Henning früh attackiert.
Durch schnelles Spiel versuchte man die Zarnekower Defensive in Bedrängnis zu bringen, die im Kopfballspiel nahezu jeden Ball bekam. Nur wenn es schnell ging, wurde es gefährlich. Wie in der 25. Minute als Nico Sternberg von Robin Biermann gut eingesetzt wurde und allein auf Zarnekows Schlussmann Salzwedel zulief. Nossendorfs Kapitän behielt die Nerven und schob überlegt zum 1:0 für die Kickers ein.
Aber auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, so scheiterte Steffen Behrendt zunächst am Nossendorfer Keeper und traf wenig später etwas  abgedrängt nur das Außennetz.
Alles in allem war der Concordia Angriff Schlapmann und Behrendt an diesem Tag aber unauffällig, was nicht zuletzt an der sicheren Innenverteidigung der Kickers lag.
Nach dem Wechsel kam der Tabellenführer durch einen Phillip Ahrendt Treffer aber doch noch zum Ausgleich (54.), dem sich jedoch heftige  Diskussionen anschlossen. Nossendorfs Sieweke war zuvor klar zu Boden gerissen worden, das dem Schiedsrichtergespann allerdings verborgen geblieben war.
Immer wieder standen die Unparteiischen im Fokus, weil die Partie von zahlreichen Nickligkeiten und Fouls geprägt war. Verletzungsunterbrechungen häuften sich und ein richtiger Spielfluss wollte sich auf keiner Seite einstellen.
Für Zarnekow zählte  natürlich nur ein Sieg und sie intensivierten ihre Angriffsbemühungen, gingen damit aber hinten das Risiko ein, ausgekontert zu werden.  Und so kam es auch. Ein Ballgewinn von Sternberg landete über Hornburg schnell beim freistehenden Hess, der sich den Ball noch auf seinen linken Schlappen legte und mit einem fulminanten Schuss ins lange Eck zum 2:1 für die Kickers traf. (90.+2)

Nossendorf: Birkholz, Sieweke, Burwitz (ab 30. Henning), Bartz, Mayer, Seemann, Hornburg, Berndt, Hess, Sternberg, Biermann (ab 72. Schulz)

Zarnekow: Salzwedel, Biebel, Konopatzki (ab 46. Schlizio), Wiedemann, Garz, Bebenroth Paul, Bebenroth Philip, Ahrendt, Binnenböse, Behrendt, Schlapmann


Nossendorfs Michael Berndt (blau) und der Zarnekower Paul Bebenroth schenkten sich in den Zweikämpfen nichts. Die vielen Verletzungsunterbrechungen hemmten aber den Spielfluss auf beiden Seiten.

Sponsoren
Banner