Start

Willkommen auf der Startseite

Das Spiel Nossendorfer Kickers (orange) gegen Loitzer Eintracht endete 0:0, beide Mannschaften erzielten jeweils nur ein Turniertreffer, was am Ende eine bessere Platzierung verhinderte.

Das Spiel Nossendorfer Kickers (orange) gegen Loitzer Eintracht endete 0:0, beide Mannschaften erzielten jeweils nur ein Turniertreffer, was am Ende eine bessere Platzierung verhinderte.

Bevor die E Jugend Fußballer aus Malchin beim Hallenturnier der Nossendorfer Kickers den großen Sieger Pokal in die Luft recken durften, wurde es nochmal spannend auf dem Parkett der Darguner Sporthalle, die die Kickers seit einigen Jahren für ihre Turniere nutzen dürfen.
Denn im letzten Spiel des Tages mussten die bis dahin überzeugenden Peenestädter gegen den Demminer SV ran, der durch Jan Ohle Priehs sogar in Führung ging, und mit einem Sieg noch an den Malchinern vorbei gezogen wäre. Doch der FSV kam erneut zum Ausgleich und fuhr so mit 3 Siegen und zwei Unentschieden  den Turniersieg vor dem Verfolger aus Demmin ein.
Nur die SG Sarow/Pentz hätte es fast geschafft, dem späteren Sieger ein Bein zu stellen. Durch ein  tolles Tor von Levi Klingbeil führte die Mannschaft von Maik Gneckow nämlich bis zur Schlusssirene mit 1:0, doch Malchin glich mit einem Schuss noch aus, der mit dem letzten Ton der Sirene im Tor einschlug. Nach kurzer Beratung gab die Turnierleitung diesen umstrittenen Treffer noch, der aber auf die weitere Platzierung keinen Einfluss hatte und für die SG Sarow/Pentz den dritten Platz bedeutete.
Kurz darauf folgten mit dem schlechteren Torverhältnis die Gastgeber aus Nossendorf, für die mit nur einem Treffer von Ethan Pieper nicht mehr drin war, sowie Fortuna Tützpatz und die Loitzer Eintracht auf den Plätzen fünf und sechs.
Richtig spannend wurde es aber bereits vor dem offiziellen Turnierbeginn, denn alle Mannschaften standen sich in einem Staffellauf gegenüber und suchten das schnellste Team des Tages. Während sich die Nossendorfer  Kickers mit dem DSV ein Kopf an Kopf Rennen lieferten, konnte Malchin auf der Schlussgeraden noch deutlich aufholen und auch diese Medaillen für sich verbuchen.
Mit Jan Ohle Priehs vom DSV (bester Torschütze),Anton Hahn von der SG Sarow/Pentz (bester Torwart) und Louis Lexow von der Loitzer Eintracht (bester Spieler) wurden noch weitere Einzelwertungen vorgenommen. Außerdem zeigte sich der Malchiner Torwart Lennard Galow vom
9 Meter Punkt  sehr treffsicher und blieb als letzter Spieler von allen Schützen übrig, was ihm den Pokal für den „9 Meter König“ einbrachte.

1. FSV Malchin 11 Pkt. 8:2 Tore
2. Demminer SV 9 Pkt. 3:1 Tore
3. SG Sarow/Pentz 5 Pkt. 2:3 Tore
4. Nossendorfer Kickers  5Pkt. 1:2 Tore
5. Fortuna Tützpatz 5 Pkt. 2:5 Tore
6. Loitzer Eintracht 3 Pkt. 1:4 Tore

Aktualisiert ( Dienstag, den 28. Januar 2020 um 08:15 Uhr )

 

Termine


Samstag, 07.03.2020 - 13:00 Uhr

Nossendorfer Kickers - Penzliner SV II


 
Sponsoren
Banner